Erster Gottesdienst nach Corona-Shot-Down

Am 10. Mai konnte in St. Helena der erste Gottesdienst nach acht Wochen Pause wegen der Corona-Maßnahmen gefeiert werden. Der Kirchenvorstand hatte sich auf dieses Ereignis gründlich vorbereitet. Die Plätze in der Kirche waren markiert, Desinfektionsmittel und Schutzmasken lagen bereit und die Aufgaben im Kirchenvorstand waren verteilt. Alle Gottesdienstbesucher hatten für die Maßnahmen Verständnis und konnten einen sehr stimmigen Gottesdienst mit Pfarrerin Thurn feiern.

(Fotos: (C) Robert Thurn)